BEG BürgerEnergieGenossenschaft Wolfhagen

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start Aktuelles BEG in Japan

Die BürgerEnergieGenossenschaft Wolfhagen eG ( BEG ) wurde neben der Nahwärmegenossenschaft Erfurtshausen als Praxis-Beispiel ausgewählt und eingeladen, ihr Bürgerbeteiligungsmodell an den Stadtwerken Wolfhagen Anfang November während einer einwöchigen Delegationsreise durch Japan auf Konferenzen, in  Workshops und Einzelbegegnungen vorzustellen. Veranstaltungsorte waren Tokio, Nagano und Fukushima.

 

In der vom deutschen und japanischen  Umweltministerium zusammengestellten Gruppe mit dem Titel  "Deutsch / Japanische Kooperationsinitiative für den städtischen Klimaschutz" waren 29 Akteure aus dem Energiebereich mit Schwerpunkt Städte und Kommunen vertreten. Projektiert und finanziert wurde die Reise vom Umweltbundesamt, unterstützt von der Japanischen Botschaft und der Friedrich-Ebert-Stiftung.

 

Hintergrund der Delegationsreise sind das Pariser Klimaschutzabkommen von Mai 2015 und in Ausführung dessen, zwischenstaatliche Verträge von Mai 2016 zwischen Japan und Deutschland, die nachhaltige Kooperationen auf regionaler Ebene durch Wissenstransfer anstoßen wollen. Städte, Kommunen und  Regionen beider Staaten sollen sich gegenseitig bei dem Erreichen der Klimaschutzziele unterstützen.

 

Der Aufenthalt der dreiköpfigen "Unterdelegation aus Nordhessen" in der Stadt und Präfektur Nagano am 31.10. und 1.11.16 war am ersten Tag von einer Besichtigungstour zu verschiedenen Stätten der Energieerzeugung bzw. des energieeffizienten Bauens geprägt. So wurden neben einer Bürger-PV-Anlage in den Bergen bei Kinasa die Betriebe eines Herstellers von energiesparenden Holzfenstern und eine Passivhausfirma bei Nagano besichtigt. Kassels Oberbürgermeister Bertram Hilgen und Martin Hoppe-Kilpper (DeENet Kassel) sowie Iris Degenhardt-Meister( BEG) tauschten sich am zweiten Tag mit Vertretern der Präfektur und mit regionalen Energieakteuren über die jeweiligen Herangehensweisen beim Klimaschutz aus. Sie wurden von der Vize-Gouverneurin Eri Nakajima  als Ehrengäste empfangen.


 Bürger errichteten mit viel Eigenleistung in den Bergen bei Kinasa eine PV-Anlage und betreiben daneben ein kleines Wasserkraftwerk. Aus den Erträgen werden soziale Projekte zum Erhalt der Lebensqualität in den Dörfern finanziert, um dem Bevölkerungsschwund zu begegnen.



Auf dem deutsch-japanischen Symposium in Tokio am 2.11.16 betonte Klimaforscher Schellnhuber vom Potsdam-Institut nachdrücklich die Dringlichkeit, den Ausstoß des schädlichen Klimagases Kohlendioxid massiv bei der Energieerzeugung, im Straßenverkehr und in der Landwirtschaft einzuschränken, um das 2 Grad Celsiusziel bei der Erderwärmung überhaupt noch zu erreichen. Extremwetter wie Dürre, Überschwemmungen, Stürme seien Indikatoren für den voranschreitenden Klimawandel.

 

Die zweitägige internationale  "1. World Community Power Conference( WCPC)" in Fukushima am 3. und 4.11.16, an der die Delegierten aktiv teilnahmen, schloss mit dem eindrucksvollen Bekenntnis der über 600 Teilnehmer aus 30 Ländern zum Klimaschutz durch eine dezentralen Energiewende zum Nutzen der Kommunen und der Bürger. Verlesen wurde die Erklärung von Fukushimas Bürgermeister Kaoru Kobayashi in der Stadt, die nicht nur als Ort des Reaktorunglücks vor 5 Jahren gelten möchte, sondern ein Zeichen für Aufbruch und Hoffnung setzen will mit der Ausrichtung des 1. WCPC. Hier der Link zum Text der Erklärung : http://www.wcpc2016.jp/en/about/declaration/ 

 

Fazit: Das Interesse am "Wolfhager Energieweg" mit Stadtwerken und Bürgerenergiegenossenschaft ist groß. Zahlreiche Kontakte sind geknüpft, Besuche in Wolfhagen sind angekündigt von japanischer Seite. Auch und gerade in Japan nehmen Bürger ihre Verantwortung wahr und suchen Wege, selbstEnergie aus regenerativen Quellen zu erzeugen, zum Nutzen der Region und des Klimas.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Wolfhager Stadtanzeiger 2.12.2016 Japanreise.pdf)BEG in Japan[Wolfhager Stadtanzeiger 2016-12-02]928 Kb
Diese Datei herunterladen (HNA Lokal 16.12.16 Japanreise.pdf)Bekenntnis zum Klimaschutz in Japan[HNA 2016-12-16]611 Kb
 
Für Mitglieder der BEG!
Zuschussprogramm Haushaltgeräte
(verlängert bis zum 31.12.2020)

Jetzt hier informieren!

Zuschussprogramm zu BAFA-geförderter
Vor-Ort-Energieberatung
(verlängert bis zum 31.12.2020)








Jetzt hier informieren!

Zuschussprogramm Heizkörperthermostate
(verlängert bis zum 31.12.2020)

Jetzt hier informieren!

Zuschussprogramm Elektrofahrräder
(verlängert bis zum 31.12.2020)

Jetzt hier informieren! 




Aktuelles

Einladung zur 9. Generalversammlung am 04.12.2019

Weitere Informationen